Zum Inhalt springen

Jetzt anmelden: Markus Koch live im Gespräch mit vier Experten

Seit fast zwei Jahrzehnten berichtet Markus Koch für den Nachrichtensender n-tv vom Parkett der New Yorker Aktienbörse. Mit der Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis wurden die Medien in frühen Jahren auf den gebürtigen Königsteiner aufmerksam. Sein Bildband "Backstage Wall Street" brachte ihm zudem die Nominierung für den Deutschen Fotobuchpreis ein. Er brachte den Film "Endstation Parkett" nach Deutschland und arbeitete in den USA als Wirtschaftsberater an der von Microsoft Co-Gründer Paul G. Allen und dem Star-Filmemacher Morgan Spurlock produzierten Erfolgsserie "We The Economy".

Erleben Sie Markus Koch live am Freitag, 17. April 2015 auf der Invest im Gespräch mit Experten aus der Finanzwelt! 
Mischen Sie sich selber ein: Schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Frage! Unter allen Einsendungen wählen wir eine Anzahl an Fragen aus, die live auf der Bühne beantwortet werden!


Ort und Zeit

Freitag, 17. April 2015
13 Uhr bis 15 Uhr
Messe Stuttgart,
im Rahmen der Invest,
Congresszentrum Raum C 1.1.2

Anmeldung nur noch auf der Invest möglich

Eine Anmeldung ist an dieser Stelle nicht mehr möglich. Bitte fragen Sie am Freitag, 17.04.2015, bis spätestens 12.30 Uhr direkt am Stand des Finanzen Verlag, Standnummer 4 E32, nach Restplätzen.


Teilnehmer der Podiumsdiskussion

Dirk Heß, Citigroup Global Markets Deutschland AG
Dirk Heß, Citigroup Global Markets Deutschland AG

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Dirk Heß an der Universität Hohenheim Wirtschaftswissenschaften. Im Jahr 1998 begann er zunächst als Händler bei der EUWAX Broker AG und war später als Vorstandsassistent im Bereich Marketing & Public Relations tätig. Ende 2000 übertrug ihm die Citibank AG die Presseverantwortung für den Bereich Global Warrants. 2002 wechselte er zu Goldman Sachs und war dort als Executive Director Securitised Derivatives Sales für Deutschland und Österreich tätig. 2009 führte ihn sein beruflicher Weg zurück zu Citi, wo er seit 2012 verantwortlicher Co-Head des europäischen Warrants- und Zertifikatevertriebs ist.

Holger Schleicher- EUWAX Broker AG
Holger Schleicher- EUWAX Broker AG

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Holger Schleicher Betriebswirtschaftslehre. Bereits während seines Studiums  galt das Interesse des gebürtigen Ulmers dem Handel.
1997 stieß Holger Schleicher als Praktikant zur Skontoführergesellschaft EUWAX Broker AG der Börse Stuttgart.
Nachdem der Derivatemarkt schnell zu wachsen begann avancierte Holger Schleicher bald zum Risikomanager und Prokuristen.
Bereits im Jahr 2001 übertrug ihm die EUWAX Broker AG die  Leitung des Handels  mit verbrieften Derivaten an der Börse Stuttgart.  Das Team des Chefhändlers umfasst ca. 50 Händler und Händlerinnen.

René Wolfram
René Wolfram

René Wolfram ist seit nunmehr 12 Jahren hauptberuflich Vollzeittrader. Er betreibt Day- und Swingtrading mit Futures auf Indizes, Rohstoffe, Zinsmärkte und Währungen. Stark beeinflusst wurde der Handelsansatz von René Wolfram durch amerikanische Trader. "Am meisten hat mich Larry Williams inspiriert und in meiner Herangehensweise an die Märkte geprägt", sagt Wolfram über sich und seine Entwicklung zum Profi-Trader.

Im vergangenen Jahr eiferte Wolfram seinem Vorbild nach und nahm an der offiziellen Weltmeisterschaft im Trading, der Robbins Worldcup Challenge of Futures Trading teil. Mit Erfolg: Am Ende belegte er den dritten Platz und ist damit der erste und einzige Deutsche Trader, der es bei dem renommierten Echtgeld-Tradingwettbewerb auf das Siegertreppchen geschafft hat.

Joachim Spiering, Chefredakteur €uro am Sonntag
Joachim Spiering, Chefredakteur €uro am Sonntag

Joachim Spiering hat in den 1980er Jahren an der Universität München Politik sowie in den Nebenfächern Volkswirtschaft und Jura studiert. Anschließend absolvierte er bei der Allgäuer Zeitung/Augsburger Allgemeinen ein zweijähriges Volontariat. Nach dem Ende der Ausbildungszeit wechselte er 1993 als Lokalredakteur zum Landsberger Tagblatt. Anfang 2000 begann der heute 51jährige zunächst als Redakteur im Börsenressort der €uro am Sonntag. Nach verschiedenen Positionen wurde er Mitte 2007 zum stellvertretenden Chefredakteur ernannt, Anfang 2014 zum Chefredakteur. Seit 2008 verantwortet Spiering erfolgreich das Offensive Musterdepot von €uro am Sonntag, seit Ende 2013 wird das Depot als investierbares Wikifolio abgebildet.